Radfahren

Welches E-Bike hat die längste Reichweite? [Top 5]

Elektrofahrräder (auch bekannt als E-Bikes) sind in der Fahrradbranche zu einem Hit geworden. Es wird geschätzt, dass allein in Großbritannien im Jahr 2020 rund 60.000 verkauft wurden.

Wenn Du bei Deinem nächsten Fahrradkauf ein elektrisches Fahrrad in Betracht ziehst, ist es wichtig, dass Du über die Reichweite nachdenkst und darüber, welches Fahrrad am besten zu Deinen täglichen Bedürfnissen passt.

Welche Reichweite hat ein E-Bike?

Die Reichweite eines E-Bikes gibt an, wie weit das Fahrrad mit einer aufgeladenen Batterie fahren kann. Dies bestimmt daher die Länge Deiner Fahrten und wie weit Du von zu Hause weg fahren kannst, bevor die Batterie leer ist.

Es ist wichtig zu bedenken, dass die verwendeten Motoreinstellungen entweder eine größere oder kleinere Reichweite bestimmen. Beispielsweise wird die größte Reichweite eines Fahrrads im „Eco“-Modus und nicht im „Sport“-Modus berechnet.

Wer also gehofft hat, mit Höchstgeschwindigkeit durch die Gegend zu sausen und trotzdem die bestmögliche Reichweite seines E-Bikes herauszuholen, wird einen Schock erleben.

Wie weit fährt ein 1000-W-E-Bike?

Ein 1000-W-E-Bike wird wohl irgendwo zwischen 30 und 100 Kilometer fahren. Dies hängt stark von der Art des Geländes ab, auf dem das Fahrrad gefahren wird.

Darüber hinaus wirkt sich auch der Stil des Elektrofahrrads auf die Reichweite aus. Dies liegt daran, dass ein leichteres und aerodynamischeres Fahrrad (z. B. ein Straßen-E-Bike) mit weniger Energie weiter fährt.

Auf der anderen Seite hat ein schwereres Elektrofahrrad im Mountainbike-Stil eine geringere Reichweite, da es weniger aerodynamisch und schwerer ist und normalerweise auch auf schwererem Gelände gefahren wird.

Elektrofahrräder mit der längsten Reichweite [Top 5]

  1. Raleigh Centros Tour – 205 Kilometer
  2. Trek Allant+ 9 Stagger – 200 Kilometer
  3. Cannondale Topstone Neo Carbon Lefty 3 – 175 Kilometer
  4. S-Works Turbo Creo SL – 128 Kilometer
  5. RadRhino 6 Plus Electric Fat Bike – 65 Kilometer


E-Bike mit der besten Reichweite

1. Raleigh Centros Tour – 205 Kilometer

Reichweite: 205 Kilometer

Erhältlich in: UK und Irland

Batterie: 500Wh

Fahrradtyp: Hybrid

Gewicht: 26kg

Preis: 3,300 €

Den Anfang macht die Centros Tour von Raleigh, einem britischen Fahrradunternehmen mit Sitz in Nottingham. Dieses Hybrid-Elektrofahrrad bietet eine sehr beeindruckende Reichweite von 205 Kilometern – mehr als genug, um eine Woche lang mit einer aufgeladenen Batterie zur Arbeit und nach Hause zu fahren.

Dieses Fahrrad ist in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich, um den Bedürfnissen des Fahrers gerecht zu werden. Es besteht die Möglichkeit, entweder eine klassische Querstange oder als Damenrad zu kaufen, um das Aufsteigen zu erleichtern. Dies ist eine wirklich starke Option für diejenigen, denen es an Flexibilität mangelt oder die etwas älter sind.

Der Centros Tour ist außerdem mit einem benutzerfreundlichen Einstellungsbildschirm ausgestattet. Es gibt einen Bosch Active Line Plus Motor und einen Bosch Power Tube 500Wh Akku – beide sind sehr zuverlässig und von höchster Qualität.

Darüber hinaus gibt es viele nützliche Zubehörteile, die mit beiden Centros Tour-Optionen geliefert werden, darunter Schutzbleche, Gepäckträger und ein Seitenständer.



2. Trek Allant+ 9 Stagger – 200 Kilometer

Reichweite: 200 Kilometer

Erhältlich in: UK und Europa

Batterie: 625 Wh 

Fahrradtyp: Hybrid

Gewichtt: M – 23.40 kg

Preis: 5,199€

Der Allant+9 Stagger von Trek ist ein wunderbar komfortabler Durchstiegs-Hybrid. Es ist ideal für diejenigen, die ein Freizeitrad zum Genießen oder etwas Komfortableres zum Pendeln mit der zusätzlichen Unterstützung eines Motors suchen.

Obwohl dieser Hybrid aufgrund seines aufrechteren Fahrstils vielleicht nicht der stromlinienförmigste ist, bietet er eine beeindruckende Reichweite von bis zu 200 km. Daher kannst Du mit einer vollen Batterie möglicherweise eine ganze Woche lang pendeln. Beeindruckend oder?

Dieses Fahrrad profitiert von der Ausstattung mit einem voll funktionsfähigen Akku mit langer Lebensdauer, der mit einer vollen Batterie eine beeindruckende Reichweite von bis zu 200 km bietet. Es sieht auch elegant aus und passt zum Fahrraddesign. Er besitzt einen Bosch Performance Line Motor.

Dieses Fahrrad ist in den Größen S bis L erhältlich und wird komplett mit Scheibenbremsen sowie vielen optionalen Zubehörteilen wie Schutzblechen, Gepäckträgern und Beleuchtung geliefert.



Bestes Elektro-Gravel Bike für die Distanz

3. Cannondale Topstone Neo Carbon Lefty 3 – 175 Kilometer

Reichweite: 175 Kilometer 

Erhältlich in: UK, USA, Europa und Australien

Batterie: 500Wh

Fahrradtyp: Gravel

Gewicht: Um die 18kg

Preis: 6,099€

Dieses skurrile und dennoch stylische Angebot von Cannondale, das auf eine reine Gravel-Elektromaschine umsteigt, wird all Deine Bedürfnisse erfüllen. Es hat eine beeindruckende Reichweite von bis zu 175 Kilometern!

Gleich von Anfang an wirst Du feststellen, dass das Topstone Neo mit der ikonischen Links-Gabel (30 mm Federweg) ausgestattet ist, ein gemeinsames Designmerkmal vieler Offroad-Bikes von Cannondale. Möglicherweise stellst Du auch fest, dass das Fahrrad mit 650b-Rädern ausgestattet ist, um die Verwendung größerer Reifen zu unterstützen.

Darüber hinaus profitiert das Cannondale E-Bike von einem zuverlässigen Bosch Performance Line CX Motor, sowie einer Bosch PowerTube 500Wh, die optimal im Unterrohr positioniert ist. 

Sieht klug aus, Du wirst kaum ein interessanteres elektrisches Gravel Bike finden – von seiner ausgefallenen Lackierung bis zu seinen lustigen, herausragenden Funktionen!



4. S-Works Turbo Creo SL – 130 Kilometer

Reichweite: 130 Kilometer (plus 60 Kilometer Range Extender, der im Lieferumfang enthalten ist) 

Erhältlich in: UK, USA, Europa, und Australien

Batterie: 320Wh

Fahrradtyp: Rennrad

Gewicht: Um die 12kg

Preis: 13,000.00 €

Diese schöne Maschine von Specialized ist, gelinde gesagt, etwas teurer! Es ist jedoch eine solide Option für diejenigen unter Uns, die das Straßenfahren lieben, aber vielleicht etwas fitter werden oder weiter fahren möchten, als es ein herkömmliches Fahrrad zulässt.

Ästhetisch sieht das leichte Turbo Creo SL aus Kohlefaser genauso stromlinienförmig und attraktiv aus wie ein durchschnittliches Straßen- oder Gravelrad. Dies ist dem sauber integrierten 320-Wh-Akku zu verdanken, der im Unterrohr positioniert ist.

Die Reichweite dieses speziellen Fahrrads beträgt ziemlich beeindruckende 130 Kilometer oder bis zu 190 Kilometer mit der zusätzlichen Hilfe des Range Extenders. Damit kannst Du viel weiter fahren als mit den allermeisten E-Bikes auf dem Markt.

Es gibt auch eine LED-Anzeige auf dem Oberrohr und Bluetooth für Dein Handy, um die Leistungsmodi und Einstellungen des Fahrrads mühelos zu steuern.



Fat E-Bike mit größter Reichweite

5. RadRhino 6 Plus Electric Fat Bike – 65 Kilometer

Range: 65 Kilometer

Erhältlich in: UK, USA und Europa

Batterie: 672 Wh

Fahrradtyp: Fat Bike 

Gewicht: 33.3kg

Preis: 1,999€

Zu guter Letzt könnte keine Liste ohne eine solide elektrische Fatbike-Option vollständig sein. Das RadRhino 6 Plus hat möglicherweise nicht so viel Reichweite wie die oben genannten, ein Fat Bike (das schwerer und robuster ist) würde niemals in der Lage sein, ein leichtes Rennrad zu toppen. 

Da es sich um ein schwereres Fahrrad handelt, das dank der breiteren Reifen Offroad-Fähigkeiten besitzt, kann die Art des Geländes der Strecke vielseitiger sein. Was ist daran nicht zu lieben!

Es gibt einen halbintegrierten Akku, um die Ästhetik ordentlich und elegant zu halten. Zudem lässt sich der Akku zum Laden einfach entnehmen, was das Aufladen über Nacht für Pendler deutlich erleichtert.

Obwohl die Reichweite bei diesem Elektrofahrrad im Vergleich zu den anderen in der Liste geringer ist, ist es insgesamt das erschwinglichste und wohl vielseitigste. Daher ist die Reichweite für den Preis ziemlich beeindruckend.



Wie kann ich die Reichweite meines E-Bikes erhöhen?

Wenn Du die Reichweite DeinesE-Bikes erhöhen möchtest, empfehlen wir Dir dringend, die Einstellung „Eco“ zu verwenden.

Die meisten E-Bikes verfügen über diese Option, die eine sparsamere Nutzung des Akkus ermöglicht. Dies bedeutet, dass Du langsamer unterwegs bist, die Reichweite jedoch erheblich verbessert wird.

Dies liegt daran, dass pedalunterstützte Motoren in der schnellsten Einstellung viel Batterie verbrauchen. Daher erreichst Du nicht die optimale Reichweite.

Darüber hinaus beeinflusst die Art des Geländes, auf dem Du fährst, die Reichweite. Beispielsweise wird beim Bergauffahren mehr Energie aus der Batterie benötigt, wodurch die Reichweite verringert wird.

Verwandte Beiträge