Sind Fahrräder noch Mangelware? [2021-2022-ANALYSE]

Wie die meisten Radfahrer derzeit wissen, war das vergangene Jahr beim Fahrradkauf ein schwieriges Jahr.

Aber warum gibt es einen Fahrradmangel und wie lange ist damit zu rechnen?

Warum sind alle Fahrräder ausverkauft?

Als sich COVID-19 weltweit ausbreitete, veranlassten viele Länder Quarantänevorschriften. Da die Stimmung aller gedämpft war und viele von uns zu Hause eingesperrt waren oder öffentliche Verkehrsmittel fürchten, ist es logisch, dass wir einen enormen Anstieg des Radverkehrs beobachtet haben in Folge der Pandemie.

Während das Virus weiterhin seine Sache machte, fuhren in Großbritannien bis zu 8,9 Millionen Menschen pro Woche Rad. Dies wird seither als „Fahrradboom“ bezeichnet und obwohl wir jetzt das Licht am Ende des Tunnels sehen – in Bezug auf COVID-19 – wirken sich die Auswirkungen immer noch auf den Fahrradmarkt aus.

Letztendlich hatten wir eine erhöhte Nachfrage nach Fahrrädern bei einem niedrigeren Angebot; deswegen waren Fahrräder ausverkauft und sind nach wie vor schwer zu bekommen.

Sind Fahrräder derzeit schwer zu finden?

Die kurze Antwort lautet ja – Fahrräder sind derzeit noch schwer zu finden. Vor allem in der Kategorie der Fahrräder, die weniger als 1.000 € kosten. Obwohl davon ausgegangen wurde, dass der Fahrradabsatz im Jahr 2021 stark ansteigen würde, übertraf der Verkauf von Fahrrädern alle Schätzungen. Die Pandemie lies den Kaufabsatz in die Höhe schnellen.

Diese Statistiken gelten nicht nur für das Vereinigte Königreich. Auf der ganzen Welt sagte Matt Powell (Senior Industry Advisor und Vice President der Marktforschungsgruppe NPD), dass der Fahrradabsatz zwischen Dezember 2020 und Februar 2021 um 55 % gestiegen ist – verglichen mit dem gleichen Zeitraum im Jahr 2019.

Ab Juni 2021 warnte der große Einzelhändler Halfords weiterhin, dass der Mangel an Fahrrädern weltweit anhält. Ihre Gewinne haben sich während der Pandemie aufgrund des Anstiegs der Fahrradverkäufe verdreifacht. Genauer gesagt stieg ihr Vorsteuergewinn um 184 Prozent auf £64.5 Millionen.

Wie lange dauert die Fahrradknappheit?

Auch wenn wir uns dem Ende der Pandemie nähern, wird erwartet, dass der Fahrradkauf weiterhin problematisch bleibt. Da die Beschränkungen für Auslandsreisen und die Probleme sowohl in der Herstellung als auch im Versand der Fahrräder noch andauern, könnte die Fahrradknappheit bis 2023 andauern.

Obwohl es den Anschein hat, dass sich die Dinge wieder normalisieren, finden immer noch vorübergehende Schließungen von Fabriken in ganz Asien statt. Schließt ein Werk seine Tore, fehlt es an Komponenten und Materialien für die von vielen von uns geforderten Fahrräder. Zum jetzigen Zeitpunkt schließt Malaysia weiterhin Fabriken. Während Vietnam – eine weitere wichtige Quelle für Fahrräder – weiterhin gesperrt ist.

Darüber hinaus bleibt auch der Versand von Komponenten in westliche Länder ein Thema. Dies ist nicht nur auf Reisebeschränkungen zurückzuführen, sondern auch auf eine weltweite Knappheit an Schiffscontainern. Bevor COVID-19 den Planeten verwüstete, wurden Versandcontainer aus dem Fernen Osten auf etwa 2.000 US-Dollar geschätzt. Allerdings werden sie jetzt auf 18.000 US-Dollar pro Container geschätzt. Jeder Container kann 265 Fahrräder transportieren, und die kostengünstigeren Fahrräder auf dem Markt sind davon überproportional betroffen.

Die Zahlen der Fahrradbranche zeigen, dass die Produktion von Fahrrädern bis weit in die Zukunft geplant ist und viele Fahrräder vorbestellt wurden. Wir können zwar hoffen, dass sich die Dinge später im Jahr 2022 beruhigen, aber es besteht auch die Möglichkeit, dass wir erst 2023 wieder einen „normalen“ Fahrradmarkt sehen.

Was soll ich tun, wenn ich ein Fahrrad nicht kaufen kann?

Sei zunächst vorsichtig, wenn Du versuchst ein Fahrrad zu kaufen. Wie bei jedem neuen Mangel werden immer mehr betrügerische Webseiten auftauchen, um zu versuchen die Situation auszunutzen. Anstatt dieses Risiko einzugehen, empfehlen wir stattdessen ein Fahrrad zu mieten.

Wenn Du feststellst, dass Du Fahrrad fahren möchtest, aber das gewünschte Fahrrad noch nicht verfügbar ist, lasse Dich nicht entmutigen. Es gibt immer noch viele Fahrräder online, recherchiere einfach und sei vorsichtig, wenn ein Preis zu gut aussieht um wahr zu sein. Als unsere empfohlene alternative Option haben wir hier jedoch eine praktische Anleitung, wie Du auch ein Fahrrad mieten kannst.

Pete Reynolds

Pete ist Gründer und Herausgeber von Discerning Cyclist und den Stadradfahrer. Er pendelt täglich mit dem Fahrrad von seinem Zuhause in seinen Co-Working-Space. Pete stammt ursprünglich aus Großbritannien und hat einen Großteil seines Erwachsenenlebens in Deutschland und Spanien verbracht. Wenn er eine neue Stadt besucht, liebt Pete nichts mehr, als sie auf zwei Rädern zu erkunden. Siehe Petes Muck Rack-Profil

Kürzliche Beiträge